Teilnahmebedingungen
38. Motek 2019 / 39. Motek 2020
13. Bondexpo 2019 / 14. Bondexpo 2020

Stand: 10/2018

1. Veranstalter

P. E. Schall GmbH & Co. KG
Gustav-Werner-Str. 6
D - 72636 Frickenhausen

2. Ansprechpartner

Rainer Bachert

3. Veranstaltungsort

Landesmesse Stuttgart GmbH
Messepiazza
D - 70629 Stuttgart, Germany

4. Veranstaltungstermine

2019

4.1. Aufbaubeginn – Aufbauende: Di. 01.10. – So. 06.10.2019, täglich von 7.00 – 20.00 Uhr

4.2. Veranstaltungsdauer: Mo. 07. – Do. 10.10.2019

4.3. Öffnungszeiten:

für Aussteller: Mo. – Mi. 7.00 – 18.00 Uhr, Donnerstag 7.00 – 22.00 Uhr

für Besucher: Mo. – Do. 9.00 – 17.00 Uhr

4.4. Abbaubeginn – Abbauende: Donnerstag, 10.10.2019, nach Messeschluss ab 17.00 Uhr – 22.00 Uhr

Freitag, 11.10.2019 bis Sonntag, 13.10.2019, täglich von 7.00 – 20.00 Uhr

2020

4.1. Aufbaubeginn – Aufbauende: Di. 29.09. – So. 04.10.2020, täglich von 7.00 – 20.00 Uhr

4.2. Veranstaltungsdauer: Mo. 05. – Do. 08.10.2020

4.3. Öffnungszeiten:

für Aussteller: Mo. – Mi. 7.00 – 18.00 Uhr, Donnerstag 7.00 – 22.00 Uhr

für Besucher: Mo. – Do. 9.00 – 17.00 Uhr

4.4. Abbaubeginn – Abbauende: Donnerstag, 08.10.2020, nach Messeschluss ab 17.00 Uhr – 22.00 Uhr

Freitag, 09.10.2020 bis Sonntag, 11.10.2020, täglich von 7.00 – 20.00 Uhr

5. Längere Auf- und Abbauzeiten

Sind nur mit Genehmigung der Messeleitung möglich. Daraus entstehende Mehrkosten trägt der Aussteller.

6. Anmeldeschluss

für 2019: 01. Dezember 2018

für 2020: 02. Dezember 2019          

oder früher, wenn die vorgesehenen Flächen belegt sind. Wenn Flächen frei sind, ist eine Anmeldung auch nach Anmeldeschluss möglich.

7. Pflichteintrag Katalog/Internet

7.1. Für den Pflichteintrag im Messekatalog und einem damit verbundenen Interneteintrag ist eine Pauschalgebühr zu entrichten.

7.2. Diese Gebühr wird auf jeden Fall auch fällig, wenn der Aussteller die notwendigen Daten nicht oder nicht termingerecht eingereicht hat.

7.3. Die Eintragungen werden entsprechend der Angaben des Ausstellers zur Katalogabwicklung aus dem Online-Bestell-System (OBS) vorgenommen. Für deren Richtigkeit ist ausschließlich der Aussteller verantwortlich. Der Veranstalter übernimmt hierfür keinerlei Gewähr.

8. Zugelassene Angebotsbereiche

Die auszustellenden Produkte müssen der Nomenklatur entsprechen.

9. Standgestaltung

9.1. Standbauten bis zu einer Höhe von 3,50 m sind generell dort zulässig, wo sie nach den baulichen Gegebenheiten möglich sind.

9.2. Wände, die an Besuchergänge grenzen, müssen ab einer Länge von 6 m durch den Einbau von Vitrinen, Nischen, Displays o.ä. aufgelockert werden.

9.3. Maximal 30% einer als offen gebuchten Standseite dürfen mit geschlossenen Wänden „bebaut“ werden. Abweichungen sind nur mit der vorherigen Zustimmung in Textform der jeweiligen Nachbarstände und gegenüberliegenden Stände erlaubt. Es ist sicher zu stellen, dass die Attraktivität der gegenüberliegenden Stände und Standnachbarn nicht beeinträchtigt wird.

9.4. Auch bei genehmigter Überschreitung von Bauhöhen ist die Gestaltung zum jeweiligen Nachbarstand neutral hell bzw. weiß vorzunehmen. Die Anbringung von werblichen Schriften oder Logos bedarf der ausdrücklichen vorherigen Zustimmung in Textform der jeweiligen Nachbarstände und gegenüberliegenden Ständen.

9.5. Gänge sind Eigentum des Veranstalters und wie Nachbarstände zu betrachten.